Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-PLUS Kurse

Logo LMU-PLUSDFG Instrumentenkasten

LMU-PLUS wurde als vorbildhafte Maßnahme in den DFG-Instrumentenkasten (INKA) aufgenommen.

Bitte beachten Sie: Abhängig von der aktuellen Lage behalten wir uns vor, Kursformate und -inhalte gegebenenfalls anzupassen. Präsenz-Kurse können daher auch kurzfristig online stattfinden.

LMU-PLUS Seminare für Studierende

Intercultural Competence for Academia & Industry (online workshop)

06.05.22, 9am-5pm

Bewerbungstraining für Studierende (Online-Workshop)

10.05.22, 9:30-17:30 Uhr

Gender und Karriere: Perspektiven für eine faire Arbeitswelt (Online-Workshop)

12.05., 13.05.22, je 9-13 Uhr

Präsentationstechniken für Studierende: online und analog (online/Präsenz)

25.05.22, 17-19 Uhr; 07.06.22, 9-12 Uhr; 08.06.22, 10-18 Uhr

Gender Trouble "Next Level" - Geschlechterforschung jenseits der Zweigeschlechtlichkeit (online/Präsenz)

20.06.22, 9-10 Uhr; 24.06.22, 9-12 Uhr; 01.07.22, 9-13 Uhr

Alltagssexismus erkennen, benennen und vorbeugen (online/Präsenz)

20.06.22, 10.30-11.30 Uhr; 24.06.22, 14-17 Uhr; 01.07.22, 14-18 Uhr

Auftreten und Präsenz. Nonverbale Kommunikation im Fokus (Präsenz)

07.07.22, 9.30-17.30 Uhr

Datenaufbereitung und -analyse mit Microsoft Excel (Online-Workshop)

08.07.22, 10-18 Uhr

LMU-PLUS Seminare für Studentinnen

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen – WEN DO – Termin A (Präsenz)

11.05.22, 10-16 Uhr

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen – WEN DO – Termin B (Präsenz)

30.06.22, 10-16 Uhr

Stimm- und Sprechtraining für Studentinnen (Präsenz)

06.07., 15.07., 22.07.22, je 10-14 Uhr

Wikipedia-Crashkurs für Studentinnen (Online-Workshop)

09.07.22, 10-13 Uhr


Anmeldung: 

Anmeldungen erfolgen über die digitalen Anmeldeformulare (siehe einzelne Kursbeschreibungen). Bei den meisten Seminaren werden die Anmeldungen nach der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Sie können sich pro Semester für maximal drei LMU PLUS Seminare anmelden.Sie werden per E-Mail darüber benachrichtigt, ob Sie einen Teilnahme- oder Wartelistenplatz erhalten haben.Auf eine ausgewogene Besetzung hinsichtlich Fachrichtung achten wir bei den Seminaren, die für das Genderzertifikat angerechnet werden können, da Vielfalt hier von Vorteil ist. Zudem bemühen wir uns um eine paritätische Platzvergabe, d.h. es sollen ebenso viele weibliche wie männliche Studierende teilnehmen.

Abmeldung:

Falls Sie nicht am Seminar teilnehmen können, bitten wir Sie, bis 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin abzusagen. Ihre Mitstudierenden sollen die Möglichkeit haben, frei gewordene Plätze einzunehmen. Kurzfristige Absagen verwehren diesen die Chance nachzurücken.Absagen richten Sie bitte ausschließlich an das Büro der LMU Frauenbeauftragten frauenbeauftragte@lmu.de. Absagen, die direkt bei den Referierenden eingehen, werden nicht bearbeitet. Im Falle einer Erkrankung bitten wir Sie, ein Attestbei uns im Büro einzureichen. Bei Nichteinhaltung dieser Regelungen können Sie vom belegten oder von künftigen Workshops des laufenden Semesters ausgeschlossen werden.

Bitte beachten Sie:

Mit dem Eingang der Anmeldebestätigung per E-Mail ist Ihre Anmeldung verbindlich. Eine Abmeldung soll innerhalb der oben genannten Frist erfolgen. Eine Teilnahmebestätigung kann nur bei vollständiger Teilnahme (mindestens 80%) ausgestellt werden, bei mehrtägigen Seminaren bedeutet dies die Anwesenheit an allen Terminen. Während der Seminare gilt unser Code of Conduct. Dieser ist für alle Teilnehmende verbindlich.

Benachrichtigungen über freie Plätze:

Falls Sie über den Start der Anmeldungsphase oder über kurzfristig frei gewordene Plätze informiert werden möchten, können Sie sich hierfür im LMU-Portal mit Ihrer campus-Kennung eintragen: Loggen Sie sich in das LMU-Portal ein und klicken danach auf die Rubrik "Benutzerkonto". Dort können Sie unter "Infodienst der LMU" das Feld bei „Information der Frauenbeauftragten“ aktivieren. Ab sofort müssten dann entsprechende Infomails an Ihre campus-Adresse gesendet werden.

Verantwortlich für den Inhalt: Frauenbeauftragte