Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

GidL: "Alles so schön bunt hier" - Gender- und diversitätssensibles Lehren, Prüfen und Betreuen (Online-Seminar)

Programm: Gender und Diversity in der Lehre


Eine zunehmend vielfältige Studierendenschaft, sowie ein größeres Bewusstsein und gesteigerte Bedarfe für Gender- und Diversity-Kompetenzen stellen uns Lehrende an Hochschulen heute vor zunehmend neue Aufgaben. Dieses Seminar bietet neben einem einführenden Überblick über Hintergründe und Basiswissen vertiefende Einblicke in ganz praktische Themen der Hochschullehre:

Was heißt es meine Inhalte den verschiedenen Herkünften, Lerntypen, Begabungen und späteren Anwendungsarten meiner Studierenden gerecht zu vermitteln? Wie prüfe ich Studierende so, dass sie nicht nur ihren Fähigkeiten angemessen gefordert werden, sondern die Möglichkeit haben ihr volles Potential zu zeigen? Was heißt es diversitäts- und gendersensibel zu beraten und zu betreuen?

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden bei der Zusammenstellung ihres individuellen Werkzeugkoffers für eine studierendenzentrierte, geschlechtersensible und wirklich vielfältige Lehre zu unterstützen.

Inhalte:

  • Zahlen, Daten und Basiswissen zu D&I in der Lehre
  • Methoden und Ideen für Didaktik und Prüfwesen
  • Gesprächsführungs- und Beratungskompetenzen

Das Seminar kann für das Zertifikat Hochschullehre Bayern und das Genderzertifikat Lehre angerechnet werden.

Referent:

Muriel Aichberger ist freiberuflicher Autor, Trainer und Speaker. Außerdem forscht und lehrt er als Kunst-, Medien- und Sozialwissenschaftler. Sein Fokus liegt dabei auf der Schnittstelle von Männlichkeitsforschung, nicht-binärer Geschlechterforschung und Queer-Studies.

Termin

Donnerstag 08.12 und 15.12.2022 jeweils von 09.00 bis 13.00 Uhr (s.t.)

Ort:

Online-Seminar (Zoom)

Der Kurs findet zur angegebenen Zeit online statt und wird über Zoom gehostet. Etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie den Link für die Veranstaltung. Bitte loggen Sie sich über Ihren LMU-Account ein.

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob wir dem Referenten Ihre E-Mailadresse weitergeben dürfen. Diese wird ausschließlich für die Weiterleitung des Links und die Kommunikation im Zusammenhang mit dem Seminar genutzt und danach gelöscht.

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte der LMU, die in der Lehre tätig sind, max. 12 Personen.

Teilnahmebeitrag:

Kostenfrei für Beschäftigte der LMU, für externe Teilnehmer*innen anderer Universtäten wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 € erhoben.

Anmeldung:

Per E-Mail an frauenbeauftragte@lmu.de