Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorlesungsverzeichnis Frauenstudien/Gender Studies

frauenstudien_lead


Die „Frauenstudien/Gender Studies" sind ein Spezialvorlesungsverzeichnis, das die Universitätsfrauenbeauftragte seit dem Wintersemester 1990/1991 herausgibt. Die Begründerin, Dr. Hadumod Bußmann, beschreibt dessen Charakter im ersten Heft wie folgt:

„Bei dieser Broschüre handelt es sich um eine Zusammenstellung individuell und unkoordiniert angekündigter Lehrveranstaltungen an der LMU, die geschlechtsbezogene Fragestellungen als Schwerpunkt oder durchlaufenden Aspekt zu behandeln beabsichtigt."

Die Aussage  fasst zusammen, welche Art von Veranstaltungen im Heft ihren Platz finden:

  • Die Genderforschung als wissenschaftliche Fachdisziplin, also die Genderthematik als Forschungsgegenstand, ist die eine Seite und von den jeweiligen Fachwissenschaftler*innen zu vertreten. Deren Veranstaltungen sind natürlich auch im Spezialvorlesungsverzeichnis aufgenommen.
  • Die zweite Seite ist, die Genderperspektive als integrativen Bestandteil in der Lehre eines jeden Faches anzuerkennen, zu berücksichtigen, zu thematisieren und vor allem auch die Student*innen dafür zu sensibilisieren. Die Perspektive auf Gender und die Implementierung der Geschlechterthematik ist ein Aspekt neben (vielen) anderen Aspekten und sollte ihren angemessenen Platz in der Lehre und Ausbildung der Student*innen finden. 

    Diese zweite Seite spricht demnach vornehmlich die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung an und sollte somit unabhängig von der Genderthematik als Forschungsgegenstand in jeder Fachdisziplin vertreten sein!
DFG Instrumentenkasten

 

Wir danken allen Dozent*innen für die zahlreiche Meldung von Veranstaltungen für das Sommersemester 2022.

Das Konzept des Spezialvorlesungsverzeichnisses wurde überarbeitet und erscheint außerdem ab jetzt in einem neuen Layout: Die aktuelle Folge der Frauenstudien / Gender Studies

Archiv: Frauenstudien / Gender Studies 

Gastbeiträge in den Frauenstudien

Gedruckte Exemplare sind bis zum WS 2019/2020 auf Anfrage im Büro der Frauenbeauftragten erhältlich. Seit dem SoSe 2020 erscheinen die Frauenstudien ausschließlich digital.