Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erfahrungsberichte

logo_tandemplus

Fernsehbeiträge über tandemPLUS

ARD-alpha hat eine Mentee und ihre Mentorin begleitet, die im WiSe 2014/15 an tandemPLUS teilnehmen. Im Folgenden können Sie sich den Beitrag ansehen und sich weiterführend über das Mentoringprogramm informieren:

 tandemplus-presse

Im WiSe 2017 wurde von BRalpha der Anschlussbeitrag "Kind erziehen und Tiermedizin studieren" gedreht.  

Was Tandems berichten:

Mentees: 

  • „Das Tandem-Projekt ist für uns von unaussprechlichem Wert – nicht nur auf der konkreten Ebene, sondern auch gesamtgesellschaftlich, da das Mentoring-Projekt ein Vorreitermodell zur Unterstützung von jungen Frauen mit Kindern und Studierenden mit Pflegeaufwand ist" (Mentee WiSe 2018/2019).

sprechblasen allein hellgrau

  • "Ich persönlich nehme für mich sehr viel aus dem Programm mit. Dass Prioritätensetzen sehr wichtig ist, aber auch, dass man sich realistische Ziele setzen muss. Ein weiterer Punkt ist, dass man mit gemeinsamem Lernen viel mehr erreichen kann, als wenn man alleine daheim vor seinen Skripten oder Büchern sitzt. ." (Mentee, Lehramt Mittelschule WS 2016/17)
  • "Ich hatte das Gefühl, immer jemanden als 'Back Up' zu haben, was für mich sehr beruhigend war. Auch der Austausch mit den anderen Mentees während des zweiten Workshops war für mich sehr wertvoll." (Mentee, Soziologie WS 2015/16)
  • "Ich habe in diesem Semester alle Seminare und Vorlesungen bestanden – sogar mit guten bis sehr guten Noten. Dadurch hat sich meine Motivation gesteigert und ich habe gemerkt, dass ein Studium auch mit zwei Kindern erfolgreich (!) machbar ist. Es ist nicht unbedingt einfach, aber es ist machbar." (Mentee, Lehramt Grundschule WS 2015/16)

Mentoren und Mentorinnen

  • „Die Mentee hat (…) jede der Prüfungen mit guter Note bestanden. Die Mentee wird damit ihr Studium mit Kind erfolgreich abschließen können. Auch der Mentor konnte weiter Erfahrungen im Unterrichten und Vermitteln komplexer Themen sammeln, die er auch für seine aktuelle Tätigkeit als Tutor gut nutzen kann". (Mentor WiSe 2018/2019)
  • "Die angebotenen Workshops haben auch mir selbst für meine Staatsexamensvorbereitung etwas gebracht und ich konnte bereits vieles wie z.B. Zeitmanagement oder Lernstrategien anwenden." (MentorIn, Lehramt Gymnasium Chemie und Biologie WS 2016/17)
  • "Rückblickend muss ich sagen, dass ich, paradoxerweise, vor allem während der Durststrecke dankbar für das Tandem-Programm war. Hier kamen viele Strategien, die in den Workshops besprochen wurden zum Greifen – die genaue Einteilung des Zeitplans, die Strukturierung der Aufgaben, die stete Revision und Anpassung der Ziele." (MentorIn, Literaturwissenschaften WS 2016/17)
  • "Das tandemPLUS Programm war in meinen Augen eine schöne Zeit, da ich nicht nur eine Kommilitonin im fachlichen Bereich unterstützen konnte, sondern auch zwischenmenschliche Erfahrungen sammeln durfte. Der Einblick in das Leben einer Mutter, die sich trotz Familie den Herausforderungen eines Studiums stellt, war für mich sehr prägend." (MentorIn, Bioinformatik WS 2015/16)
  • "Das Führen einer Mentoratsbeziehung war für mich eine völlig neue und sehr wertvolle Erfahrung, die mir sicher auch beruflich nützen wird" (MentorIn, Psychologie WS 2015/16)"