Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

GidL: Partizipative, diskriminierungsfreie Seminaratmosphäre

Programm: Gender und Diversity in der Lehre

Universitäten sind ein Spiegel der Gesellschaft, aber zugleich auch Räume, in denen innovative Modelle entstehen können, wie die Gesellschaft soziales Miteinander gestaltet. Es ist deshalb in universitären Veranstaltungen wichtig, dass Lehre nicht nur inhaltlich Bezug nimmt zu universitären Leitbildern wie Gleichstellung, Inklusion und Nicht-Diskriminierung, sondern dass diese Normen auch in den Veranstaltungen gelebt werden. Doch wie etablieren Lehrende eine partizipative und diskriminierungsfreie Seminaratmosphäre? Welche Regeln gilt es zu fixieren, welche Werte können vertreten werden ohne die intendierten Lernziele auszuhöhlen und wie integrieren wir alle Studierende in unsere Veranstaltungen? Das Seminar stellt didaktische Modelle vor und gibt Raum für Diskussion und Austausch mit anderen Lehrenden.

Konkrete Seminarinhalte:

  • Grundregeln für Lehrveranstaltungen reflektieren und entwickeln
  • Lehrveranstaltungskonzepte vertreten
  • Mit Widerständen umgehen

Das Seminar kann für das Zertifikat Hochschullehre Bayern und das Genderzertifikat Lehre angerechnet werden.

Referentin:

Dr. Susanne Frölich-Steffen, Kommunikations- und Didaktiktrainerin. Nähere Informationen unter: www.rede-schulung.de

Termin:

Dienstag, 28.06.2022, 09.30 – 17.30 Uhr (s.t.)

Ort:

wird noch bekannt gegeben

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte der LMU, die in der Lehre tätig sind, max. 12 Personen.

Teilnahmebeitrag:

Kostenfrei für Beschäftigte der LMU, für externe Teilnehmer*innen anderer Hochschulen wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 € erhoben.

Anmeldung:

Per E-Mail an frauenbeauftragte@lmu.de