Universitätsfrauenbeauftragte
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Akademische Karriere planen

Die akademische Bewerbung erscheint vielen Bewerberinnen wie ein Buch mit sieben Siegeln. Was gilt es zu beachten? Das Seminar zeigt DOs und DONTs des wissenschaftlichen Bewerbungsprozesses auf und vermittelt Techniken, um sich erfolgreich zu präsentieren.

Die akademische Karriere folgt einer Logik, die, egal wie heterogen wissenschaftliche Lebensläufe nach außen auch aussehen möchten, doch meist klaren Spielregeln folgt. Immer geht es um Publikationen, um Drittmittel, um Lehre und Forschung und darum, all diese Anforderungen in einem adäquaten Zeitrahmen erfolgreich zu erfüllen.

Der geplante Workshop soll Nachwuchswissenschaftlerinnen dabei anleiten, ihre wissenschaftliche Karriere kritisch zu durchleuchten. Welche Schritte muss ich erfüllen, um eine Chance für eine akademische Karriere aufrechtzuerhalten? Welche Optionen habe ich, meinen Lebenslauf besser zu formen? Wie netzwerke ich richtig? Welche Zeiträume sollte ich beachten und wie vereinbare ich das alles mit meinem Privatleben? Wie präsentiere ich meine Forschungs- und Lehrleistung, welche Regeln gelten beim „Vorsingen“ und welche für die Verhandlungen für eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin, Stipendiatin, akademische Rätin oder Professorin?

Inhalte:

  • Anforderungen an die wissenschaftliche Karriere reflektieren
  • eigenen Forschungsimpact kritisch hinterfragen
  • Publikations- und Forschungsleistungen gezielt planen
  • Nebenqualifikationen andenken
  • Balance zwischen Forschungsalltag und Privatleben finden

Referentin:

Dr. Susanne Frölich-Steffen, Kommunikations- und Didaktiktrainerin, www.rede-schulung.de

Termin:

Mittwoch, 24.01.2024, 09.30 – 17.30 Uhr (s.t.)

Ort:

wir noch bekannt gegeben

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen der LMU, max. 12 Personen.

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Anmeldung:

Per E-Mail an frauenbeauftragte@lmu.de